Milfs sind Mütter

...ob sie so genannt werden wollen oder nicht, ist eine andere Frage. Was die Gesellschaft über Mütter denkt ist jedenfalls recht vielfältig und komplex. Hier gibt's ein paar Ausschnitte davon...

 

Mehr über die Milf-Mädchenrechnung findet ihr auch hier.

MILF-Mädchenrechnung.

Wie sich Frauen heute zwischen Fuckability-Zwang und Kinderstress aufreiben, Schwarzkopf & Schwarzkopf

 

Gibt's im lokalen Buchhandel eures Vertrauens und online. <3



#mutterkörper oder wie ich lernte meinen Bauch zu lieben

© Chloe Trayhurn - gemaltest Bild von nackten Frauen mit Kindern auf dem Arm. Text: Wie ich lernte, meinen Bauch zu lieben. #mutterkörper

Das Frühe Vogerl ruft zu einer Blogparade auf. Es geht darum, wie sich das Körpergefühl seit der Mutterschaft verändert hat. Ausschlaggebend dafür war eine kleine Diskussion über MILFs. Auf die bin ich ja nicht sooo gut zu sprechen. Aber über meinen Postschwangerschaftskörper spreche ich gerne. Denn der ist gleich wie der davor. Aber diesen hier liebe ich...


mehr lesen

Über die "Erfindung" des eigenständigen Fötus.

 

Schwangerschaft gibt es ja quasi seit Beginn der Menschheit. Den Fötus als eigenständiges Wesen, das unabhängig von der Mutter gedacht wird allerdings nicht - sagt Gastautorin Kathrin Jarz. Und sie muss es wissen: Sie forscht zu diesen Themen. Den Fötus als eigenständiges Wesen gibt es erst seit der Entwicklung bildgebender Verfahren in unseren Köpfen...

mehr lesen

Über den Mythos des "natürlichen" Stillens

 

 

Auf den Krieg um Muttermilch und Kunstmilch ist die Gastautorin Lisa Mittischek nicht nur beim eigenen Kampf mit der "natürlichen" Gabe des Stillens  gestoßen - als Soziologin sind ihr einige blinde Flecken in der Geschichte aufgefallen.

mehr lesen

Will ich 'ne Milf sein? - Ja, nein, vielleicht?

Text: Will ich eine Milf sein? Ja, nein, vielleicht...Die Kulturgeschichte der Mutter, die flachgelegt werden soll und das Geschäft damit. - Im Hintergrund werden Kopf und Hände eines Paares gezeigt die Sex haben. Davor liegt eine Spielzeugtier.
© Anna Lisa Kiesel - Die Lichtfängerin

An Mütter werden ja alle möglichen Erwartungen herangetragen. Das geht von der Schwangerschaft, über die Geburt, die Erziehung bis hin zum Körper, dem mensch die Geburt nicht anmerken soll. Aber nicht nur das. Sexy sollen Mütter mittlerweile eigentlich auch sein. Das heilige asexuelle Muttertier ist von dannen gezogen. Es lebe die Milf (Mom, I'd like to fuck.)

mehr lesen

Von der Hausgeburt zum Kaiserschnitt. Wenn Liebe ohne Herzchen kommt.

© Chloe Trayhurn
© Chloe Trayhurn

 

Einige Zeit musste ich jedes Mal heulen, wenn Sigur Ros im Radio lief. Vor einem Jahr hatte ich gefühlt zwei Babies. Eines in meinem Arm und eines noch in meinem Bauch. Vorgestellt hatte ich mir das ganz anders. Fast ein Jahrzehnt hatte ich auf Schwangerschaft und Geburt gewartet. Die Schwangerschaft kam. Die Geburt blieb irgendwie aus. Der "Knopf" ging erst ein halbes Jahr später auf. 

mehr lesen

Die Erfindung der Mutter wie wir sie kennen

 Sobald uns das Thema Mutterschaft ereilt, werden wir unsicher: Werde ich eine gute Mutter sein? Woher weiß ich, was mein Baby will? Kann ich das alles von "Natur" aus? - Und dann befragen wir Familie, Freunde, Bekannte, die eigenen Mütter, zahlreiche Ratgeber, Internetforen und facebook-Gruppen. Zurück bleibt oft noch mehr Verwirrung, Unsicherheit und das Gefühl, sich für irgendein "Lager" entscheiden zu müssen. Außerdem ist der Glaube weit verbreitet, dass eine Mutter sowieso weiß, was das beste für ihr Kind ist. Immer und ausschließlich sie. - Dabei stimmt das nicht mal...

mehr lesen